PFLEGETAG SCHLESWIG-HOLSTEIN 2020

+++ABGESAGT+++

veranstaltet vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V.

 

Angesichts der dynamischen Entwicklung rund um die aktuelle Covid-19-Pandemie und aufgrund des hohen Infektionsrisikos in Deutschland hat die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmer/innen und Mitarbeiter/innen oberste Priorität.

Daher hat der DBfK Nordwest e.V. als Veranstalter des Pflegetag Schleswig-Holstein entschieden den Schleswig-Holstein 2020 abzusagen.

Wir hoffen sehr, Sie im nächsten Jahr beim Pflegetag Schleswig-Holstein 2021 begrüßen zu dürfen und laden Sie herzlich ein, bis dahin unsere Online-Bildungsangebote zu nutzen!

Für aktuelle Informationen zum Schleswig-Holstein per E-Mail (z.B. zur Erinnerung an die Anmeldung, für Flyer als PDF, Programmänderungen, Aktionen, Öffnung / Schließung der Anmeldung etc.) können Sie sich unten in unseren E-Mail-Reminder eintragen.

Aktuelle Informationen zu Corona / COVID19 finden Sie auf unserer Themenseite: www.dbfk.de/covid

Bleiben Sie gesund.

Ihr Team des DBfK Nordwest e.V.

Pressemitteilung Vorjahr:
PM 2019-09-10 "Personaluntergrenzen kein großer Wurf - aber sie schaffen Transparenz"

News

Social Media #PTSH20

    DBfK Nordwest auf Instagram           

SAVE THE DATES

Ihr Beruf, Ihr Berufsverband, Ihr Pflegetag. Gleich vormerken.

2020
3. Pflegetag Hamburg: 11. Februar 2020, Hamburg
3. Pflegetag Bremen: +++abgesagt+++
3. Pflegetag Nordrhein-Westfalen: 10. November 2020, Bochum
 
****
Junge Pflege Kongress Nordwest 2020: VERSCHOBEN! Neuer Termin: 29.10.2020
****

E-Mail-Reminder

Bitte halten Sie mich zum Pflegetag Schleswig-Holstein per E-Mail auf dem Laufenden (z.B. zur Erinnerung an die Anmeldung, für Flyer als PDF, Programmänderungen, Aktionen, Öffnung / Schließung der Anmeldung etc.).

AGBs*

VERANSTALTER

Deutscher Berufsverband
für Pflegeberufe DBfK

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe ist die größte, nicht konfessionell gebundene, berufspolitische Interessenvertretung der Pflegenden in Deutschland.

Unsere Mitglieder sind beruflich Pflegende aus den Bereichen der Alten-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, der Krankenpflege, Student/-innen der Pflegestudiengänge und deren Absolvent/-innen sowie staatlich anerkannte Pflegeassistenzberufe. Wir sind Träger von Bildungsmaßnahmen für Pflegeberufe und vertreten ambulante und teilstationäre Pflegedienste vor Kostenträgern.
Der DBfK ist Mitglied im International Council of Nurses.

 

VEREINSGESCHICHTE

  • 1903 Gründung der „Berufsorganisation der Krankenpflegerinnen Deutschlands“ durch Agnes Karll
  • 1938 Verbot und Auflösung der BOKD durch die Nationalsozialisten
  • 1945 Gründung des Agnes-Karll-Verbandes Hannover
  • 1973 Umbenennung des Verbandes in Deutscher Berufsverband für Krankenpflege (DBfK)
  • 1991 Umbenennung in „Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe“ unter Beibehaltung des Logos DBfK
  • 2003 Jubiläumsfeier 100 Jahre DBfK
  • 2007 Verschmelzung der Landesverbände Nordwest und Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein zum Regionalverband Nordwest

UNSERE ANGEBOTE IM ÜBERBLICK

Als Mitglied sind Sie mit dem Berufsrechtschutz und der Berufshaftpflicht im Schadensfall gut abgesichert.

Wir versorgen Sie mit allen Informationen, die wichtig sind für Ihren Beruf.

Wir beraten Sie persönlich und helfen Ihnen in allen Fragen rund um Ihren Job, in Rechts- und Karrierefragen.

Sie erhalten kostengünstige Fort- und Weiterbildungsangebote.

Gleichzeitig sind Sie Teil einer starken Gemeinschaft. Sie können mitbestimmen und geben den Zielen für eine bessere Pflege ein Gewicht.

Abonnement der größten Fachzeitschrift „Die Schwester – Der Pfleger“.

DAS HABEN WIR GEMEINSAM FÜR DIE PFLEGE ERREICHT

Novellierung der Berufsgesetze für die Pflegeberufe mit Änderung der Berufsbezeichnung

Anerkennung der Altenpflege als Heilberuf und bundeseinheitliches Altenpflegegesetz

Pflegende als Akteure der primären Gesundheitsversorgung (Familiengesundheitspflege)

Etablierung der Pflegestudiengänge

Dafür machen wir uns stark

  • Verbesserte Arbeits- und Rahmenbedingungen für die Pflegenden
  • Eine zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung
  • Stärkung der pflegerischen Selbstverwaltung
  • Weiterentwicklung der Alten-, Gesundheits- und Kranken- sowie Kinderkrankenpflege in Theorie und Praxis
  • Mitbestimmung bei pflegerelevanten Gesetzen

GESCHÄFTSSTELLE,  Lister Kirchweg 45, 30163 Hannover
REGIONALVERTRETUNG NORD,  Am Hochkamp 14, 23611 Bad Schwartau
REGIONALVERTRETUNG WEST,  Beethovenstraße 32, 45128 Essen

TELEFON (0511) 69 68 44 - 0